Chinesische DSD-Schulleiter treffen in Hamburg auf ihre Alumni

"Die Früchte unserer Arbeit" - DSD-Alumni treffen in Hamburg auf DSD-Schulleiter aus China

Datum 18.07.2016

Auf Einladung der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) sowie der Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung kamen Leitungspersonal und Schulfunktionäre der DSD-Schulen in China zu einer fünftägigen Tagung in Hamburg zusammen.

Unter dem diesjährigen Motto: "Deutsch-Chinesisches Jahr des Schüler- und Jugendaustauschs – Tore zur Welt: 30 Jahre Städtepartnerschaft Hamburg – Shanghai" informierten sie sich und diskutierten in den Räumlichkeiten der Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung, des Konfuzius-Instituts sowie der Universität Hamburg mit Vertreterinnen und Vertretern der ZfA, der Politik, der Wirtschaft und der Wissenschaft über das DSD-Programm in China sowie das Studium in Deutschland.

Im Rahmen eines gemeinsames Programms trafen die Führungskräfte ca. 40 DSD-Alumni wieder, die in China mit dem Deutschlernen begonnen, durch das Deutsche Sprachdiplom ihren Erfolg bescheinigt bekommen und nun mit einem Studium an Studienkollegs, Hochschulen oder Universitäten in Deutschland fortgesetzt haben. Groß waren Freude und Stolz, als die ehemaligen Schülerinnen und Schüler aus dem Reich der Mitte, die aus ganz Deutschland für die Veranstaltung nach Hamburg angereist waren, den Schulleiterinnen und Schulleitern von ihrem Leben und Lernen in Deutschland berichten konnten. Doch auch die Fachberater empfanden große Bestätigung, wie Gundula Meyer-Oehring, FBK Shanghai, in ihrer Begrüßung zum Alumni-Workshop in Worte fasste: "Ihr seid die Früchte unserer Arbeit, ihr seid die Kinder des DSD-Programms."

Die Bedeutung des DSD-Programms, des DaF-Unterrichts und den Wert solcher Veranstaltungen unterstrichen in ihren Grußworten der Bevollmächtigte der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund, Staatsrat Schmidt, der Leiter der Behörde für Schule und Berufsbildung, Senator Rabe, sowie der Generalkonsul der Volksrepublik China, Sun Congbing, die die Besucher im Laufe der Woche empfingen. Mitglieder der Delegation aus China fassten jeweils in einer kurzen Ansprache ihre persönlichen Eindrücke vom Besuch in der Hansestadt zusammen.

Zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter von Studienkollegs, Hochschulen und Universitäten waren der Einladung des Studienkoordinators der ZfA und FBK in Chengdu, Jörg Drenkelfort, in die Räume der Universität Hamburg gefolgt, um über die Schnittstelle zwischen dem DSD-Programm in China und dem weiteren Weg in Deutschland zu beraten.

DSD-Alumni-Workshop in den Räumen des Konfuzius-Instituts „Die Früchte unserer Arbeit“ - DSD-Alumni treffen in Hamburg auf DSD-Schulleiter aus ChinaQuelle: FBK Peking

Neben all den arbeitsintensiven Phasen erwartete die Gäste aus China auch ein von Dr. Andreas Wolfrum, FBK Peking, federführend organisiertes, abwechslungsreiches Rahmenprogramm. So hatten sie z.B. Gelegenheit, die Stadt Hamburg und ihren Hafen per Bus und Barkasse näher kennenzulernen, mehr über umweltbewusstes Wohnen zu erfahren und typisch hanseatische Gerichte an den Landungsbrücken zu verkosten.

Als besonders bereichernd empfanden die Schulleiterinnen und Schulleiter den Austausch untereinander. Wie kann das DSD-Programm noch besser in die prall gefüllte Stundentafel eingebunden werden? Welche Schülerinnen und Schüler sind für dieses Programm besonders geeignet? Wo bekommt unsere Schule ihren eigenen deutschen Lehrer her? Wann können wieder Lehr- und Lernmittel bestellt werden?

Ein Besuch im Gymnasium Christianeum, das Chinesisch als Fremdsprache anbietet und sich dem Schüleraustausch zwischen Hamburg und Shanghai besonders verpflichtet sieht, gab nicht nur einen Einblick in den deutschen Schulalltag, sondern bot mit einer Grillfeier am Abend auch den feierlichen Rahmen für eine gemeinsame Abschiedsveranstaltung. Mit unzähligen Handyfotos wurde versucht, die Eindrücke dieses bislang einmaligen Ereignisses festzuhalten.

 

Zusatzinformationen

 

zurück nach Chengdu / Bildnachweis: ©Jörg Drenkelfort

 

zurück nach Peking / Bildnachweis: ©feiyuwzhanghjie/123rf.com

 

zurück nach Shanghai / Bildnachweis: ©chuyu/123rf.com